Orgelimprovisationen I

Die erste CD-Produktion nach Fertigstellung der neuen Orgeln von Sankt Peter zu Köln enthält Aufnahmen von Dezember 2004 und Januar 2005.

Es handelt sich ausschließlich um Improvisationen, zu denen keine Vorlagen existieren. Die Vorbereitungszeit betrug zu den jeweiligen Terminen maximal ein paar Minuten, in denen Bares ein paar Register “ausprobierte”.

Die Stücke Jesu fons vivus, Jesu quaerendo und Te nostra Jesu entstanden in einem kurzfristig anberaumten Konzert. Hier existierten lediglich die Überschriften als Vorlage.

Bares demonstriert hier eindrucksvoll seine improvisatorischen Fähigkeiten. Er übt nicht mehr sondern läßt sich vom Augenblick inspirieren. Dies kann ein Text sein, ein Cantus Firmus, ein Bild oder ein Zeitungsartikel.

Zitat: “Ich muß kurz überlegen, was ich denn jetzt spiele”.

Klanglandschaften, Orgelimprovisationen II

2006.

Die Orgel von Sankt Peter in Köln wird hier mit ihrem umfangreichen Klangfarbenspektrum in insgesamt
21 Improvisationen dargestellt.

Schallplatten aus der Zeit als Organist an St. Peter in Sinzig

[Home] [Portrait] [Einspielungen] [Konzerte] [Orgel für Neue Musik] [Impressum]